SCHWEIZER LÄNDLERMUSIK
Josias Jenny Project
Josias Jenny Project

 

 

 

 

Josias Jenny (1929-1989)

 

 

As a true Schwyzerörgeli genius, with his skill and compositions, he pushed the Schwyzerörgeli to its limits, whilst remaining true to Swiss folk music's classical traditions.

 

 Der Name Josias Jenny ist untrennbar verbunden mit einem Klang und einer musikalischen Phrasierung, die unnachahmlich und unverwechselbar sind – swingend, präzise, klar und prägnant. In der Regel genügt es, zwei Takte eines Stückes zu hören und man weiss, dass es sich beim Interpreten um Josias Jenny handelt. Sein ganzes, zwar ein wenig zu kurzes, aber dafür äusserst fruchtbares Leben lang ist Josias Jenny stets seinen eigenen Weg gegangen. Im Olymp der Schweizer Musiker kommt ihm ein ganz besonderer Platz zu, denn es kann mit Fug und Recht behauptet werden, dass es in der Schwyzerörgeli-Musik eine Ära vor Jenny und eine Ära nach Jenny gibt. (Auf den Spuren von Josias Jenny, René Degoumois, Muelirad-Verlag, 2011)

 

Josias Jenny, c'est un son et un phrasé musical de toute évidence inimitables, reconnaissables entre tous ; swingants, précis, clairs et incisifs. L’écoute de deux mesures d’une pièce suffit généralement pour se rendre compte que l'interprète en est Josias Jenny. Cette faculté de créer son propre chemin, Josias l'a faite sienne durant toute sa vie. Une vie un peu trop courte mais féconde. Au paradis des musiciens suisses, il occupe une place de choix car dans la musique pour Schwyzerörgeli, il y a un avant-Jenny et un après-Jenny.

 

 

1959

Josias Jenny & Ernst Scheurer 1970

Thomas Marthaler & Josias Jenny 1957

Peter Zinsli, Josias Jenny & Sepp Simonelli 1967